Korbball - Saison in vollem Gange

Die Korbballsaison im Bezirk Weser-Ems ist im vollen Gange und auch in diesem Jahr ist der TV Hambergen wieder mit drei Mannschaften vertreten.

Für die Damen ging es am ersten Spieltag nach Schwei. Die Spiele gegen den TSV Abbehausen und die Spielgemeinschaft Ovelgönne/Neustadt waren hart umkämpft, doch am Ende standen trotz schwacher Besetzung zwei Siege. Am zweiten Spieltag der Saison ging es im Januar nach Abbehausen. Mit Siegen von 14:9 und 11:9 konnte auch nach diesem Spieltag absolut zufrieden die Heimfahrt angetreten werden.
Der dritte Spieltag sollte dann in heimischer Halle stattfinden. Auf Grund der Arbeiten an der Uwe-Brauns-Halle war dies jedoch nicht möglich und es ging erneut nach Abbehausen. Nach ihrer Babypause war nun auch Stammkorbfrau Britta Speck wieder dabei. Gegen die Spielgemeinschaft Ovelgönne/Neustadt erspielte die Mannschaft in einem sehr hart umkämpften Spiel am Ende ein 8:8. Gegen den Gastgeber konnte am Ende ein Sieg von 11:7 verzeichnet werden.
Die größeren Mädchen starteten mit ihrem Heimspieltag in die Saison. Doch auch der viel gepriesene Heimvorteil brachte kein Glück und so standen am Ende leider zwei Niederlagen. Aber auch die Erkenntnis, dass die Mannschaft sich sehr weiterentwickelt hat. Es gab es viele schöne Situationen und Chancen und mit etwas mehr Glück hätte es gerne zumindest ein Unentschieden geben dürfen.
In aller Frühe brachen die Mädchen der W12/13 in etwas geschwächter Besetzung zum zweiten Spieltag auf. Trotz guten Spiels mussten die Mädchen sich am Ende gegen Gastgeber Großenmeer mit geschlagen geben. Umso härter kämpften sie im zweiten Spiel des Tages. Nach einem Unentschieden zur Halbzeit mussten sie sich jedoch schlussendlich doch mit 5:4 geschlagen geben.
Für die Jüngsten ging es zunächst nach Brake. In beiden Spielen begegneten sich Mannschaften, die auf Augenhöhe waren. Auch in den Ergebnissen spiegelte sich das wieder. So traten die Mädchen am Ende mit einem gewonnenen und einem in letzter Sekunde verlorenen Spiel den Heimweg an. Auf nach Övelgönne ging es für die Mädchen der W8-11 dann am zweiten Spieltag. Im ersten Spiel des Tages mussten sie sich leider wie die W12/13 gegen Tabellenführer Großenmeer geschlagen geben. Im zweiten Spiel sah das besser aus. Gegen die Mannschaft des SV Brake stand es nach dem Schlusspfiff 6:0 für die Hamberger Mannschaft. Am kommenden Sonnabend, 17. Februar, haben die Mädchen der W8-11 in der Sporthalle am Schwimmbad ihren Heimspieltag. Zuschauer sind herzlich Willkommen.