Judo - Kreiseinzelmeisterschaft

Kreiseinzelmeisterschaften 2018

Am 09. September 2018 fand in diesem Jahr die Kreiseinzelmeisterschaft der Kreise Rotenburg, Verden und Osterholz statt.
12 Judokas aus Hambergen erkämpften sich fünf Mal Gold, drei Mal Silber und vier Mal Bronze. Trotz des schönen Wetters hatten sich 61 Teilnehmer in Blender der Herausforderung gestellt und es gab spannende Kämpfe in der U10, U12, U15, U18 und U21 zu sehen. Diese wurden flexibel in den Gewichts- und Altersklassen zu mehreren Pools zusammengestellt.

Judo KEM Blender

Mit von der Partie oben stehend von links René Denker und Tobias Ernst, Stehend von links Mika Ahlers, Aaron Ackermann, Phil Röper, Abu Arsanov, Krenar Idrizaj, José Beuchel und Carl-Luis Erbrecht-Marte, kniend von links Maximillian Ackermann, Philipp Misdorf und Lisa Marina Witt.

Los ging es mit Lisa Marina Witt, die nach drei Kämpfen in der U10 den 2. Platz errang und es schaffte, einen schönen Uchi Mata (Innenschenkelwurf) im zweiten Kampf energisch zu werfen. Mit viel Ehrgeiz ging Phil Röper in der U10 in seine Wettkämpfe rein. Er variierte mit seinen Würfen und Haltegriffen und wurde mit dem 1. Platz belohnt. Maximillian David Ackermann holte sich in der U10 den 3. Platz. Er gab alles und versuchte verschiedene Würfe und Haltegriffe, er schaffte es sogar sich aus einem Haltegriff, den Mune Gatame zu befreien. Mit viel Aufregung ging José Beuchel in der U10/12/15 in den Wettkampf. Für ihn waren es die ersten Wettkampf Erfahrungen, die er dort sammeln konnte und schaffte trotz der drei zu einem Pool vereinten Klassen den 3. Platz zu erreichen. Philipp Misdorf versuchte seine Techniken anzuwenden und musste sich nach packenden Kämpfen in der U 10 mit dem dritten Platz zufriedengeben. Aaron Ackermann schaffte es, sich mit Haltegriffen und eine Fußwurf in der U 12/15 den 2.Platz zu sichern. Weiter ging es mit Abu Arsanov in der U 12/15. Er nahm das Ganze mit Humor und erkämpfte sich den 3.Platz mit einer tollen Leistung in seinem ersten Tunier. Krenar Idrizaj kämpfte in der U10/12/15. Er zeigte spannende Wettkampf Minuten und setzte sich erfolgreich durch und erhielt den 1. Platz. Mika Ahlers schaffte es, sich mit Haltegriffen und eine Fußwurf sowie seiner Spezialtechnik in der U 12 den 1. Platz zu sichern. Carl-Luis Erbrecht-Marte überspielte seine Aufregung souverän und erlangte den 1. Platz in der U 12/15 nach einige extrem sauberen Techniken. Tobias Ernst variierte mit seinen Würfen, Haltegriffe, Hebel und Würfen in der Gruppe der U 18/21 und bekam den 1. Platz nach einem spannenden Finalkampf. René Denker wurde in der U 18/21 zweiter, wobei er sich nur gegen den später Erstplatzierten und Vereinskameraden nicht durchsetzen konnte. Von dieser Stelle aus nochmal Glückwunsch zu den erkämpften tollen Ergebnissen.
Da es bei der KEM viele Poolkämpfe gab, blieb es nicht aus, dass einige Kämpfe von unseren Judokas vereinsintern bestritten wurden. Es hatten trotzdem alle sehr viel Spaß und freuten sich über ihre Erfolge und Platzierungen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok