Vereinsgeschichte

Unsere Vereinsgeschichte:

50erjahredamenriege.400x238

Am 01. November 1909 wurde der TV "Frisch auf" Hambergen von einer 13köpfigen Versammlung im Hause Puckhaber, Wesermünder Straße 26, gegründet. Der monatliche Beitrag betrug 25 Pfennige. Waren es zuerst nur Männer, die am Übungsbetrieb teilnahmen (14 fielen im 1. Weltkrieg), so kamen ab 1920 auch Frauen und Jugendliche hinzu. In der Zeit der Gleichschaltung ab 1933 übernahmen die Nationalsozialisten die Sportvereine, eine schwere Zeit für freiheitsliebende, kreative Turner. Aus dem 2. Weltkrieg kehrten 19 TV-Turner nicht mehr zurück.

Mitglieder 1913

49gruendungsm.400x2541945 wurden von der Militärregierung alle Vereine und Sportbünde aufgelöst und neu gegründet. In Hambergen wurde nur ein Verein zugelassen. Doch zwischen Turnern und Fußballern kam es oft zu Streitigkeiten, so dass am 12. Juli 1949 der "alte Verein" wieder ins Leben gerufen wurde.

Übungsstätten waren die drei Säle von Rönn, Bledschun (heute: Tecklenburg) und Rust, das neue Jugendheim (heute Kindergarten) und die kleine Turnhalle am Windhorn. Es ist erstaunlich, welche turnerischen Spitzenleistungen unter den schwierigen Nachkriegsbedingungen insbesondere von den Männern erreicht wurden. Davon können die heutigen Aktiven nur träumen.

spielmannszug1958.400x2771952 war das Gründungsjahr des Spielmannszuges. Damit war der erste Schritt weg vom reinen Turnverein getan. Bis heute hat diese Abteilung nicht nur zur Bereicherung des Vereinslebens beigetragen, sondern durch ihr Mitwirken bei allen örtlichen und vielen überörtlichen Veranstaltungen den Namen des TV "Frisch auf" weit über die Grenzen Hambergens hinaus bekannt gemacht.

50erjschau.303x400

1969 wurde die Volleyballabteilung gegründet, die aus einer Gruppe von Lehrern aus Hambergen und Umgebung hervorging. Diese Sparte mußte anfänglich in Osterholz-Scharmbeck trainieren.

Mit der Fertigstellung des Hallenbades 1976 kamen die Sparten Schwimmen und Kanusport hinzu. Anfang der 80er Jahre folgten Leichtathletik, Judo/Jiu-Jitsu und Korbball. Das "jüngste Kind" ist die Harmonikagruppe "Viel Harmonie", die seit November 1998 regelmäßig mittwochs in der Gesamtschule am Wällenberg übt.